Online-Veranstaltungsreihe: Demokratie auf dem Prüfstand

Online-Veranstaltungsreihe: Demokratie auf dem Prüfstand

Unsere Demokratie muss jeden Tag neu mit Leben gefüllt werden. Sie braucht Menschen, die demokratische Kultur vor Ort leben und sie gestalten. Diese Menschen zu stärken, ist das Ziel des Bundesprogramms „Demokratie leben!“. In diesem Rahmen veranstaltet die Partnerschaft für Demokratie des Rhein-Kreis Neuss drei Online-Veranstaltungen, die sich unter verschiedenen Aspekten mit Gefährdungstendenzen, aber auch Chancen der Demokratie beschäftigen.

Stammtischparolen kontern – Zivilcourage im Alltag lernen: Donnerstag, 20.10.2022, 18:00 bis 19:30 Uhr

Demokratie aktiv gestalten – Formen und Inhalte der Beteiligung: Donnerstag, 27.10.2022, 18:00 bis 19:30 Uhr

Hate Speech und Fake News – demokratiegefährdend?: Donnerstag, 03.11.2022, 18:00 bis 19:30 Uhr

Nähere Details zu den Veranstaltungen stehen auf dem Flyer.

Die Veranstaltungen sind kostenfrei und können auch einzeln gebucht werden.

Die Anmeldungen bitte per Mail an: natasa.sirigu@cariats-neuss.de

Lesung: „L‘arc di Marianna – von Liebe, Sinn und Leben“

Lesung: „L‘arc di Marianna – von Liebe, Sinn und Leben“

Sonntag, 06.11.2022

18 Uhr | Café Flocke

Mit Jean Back kommt einer der Preisträger des renommierten European Union Prize for Literature (EUPL) zu vielSeitig. In Luxemburg geboren, beschäftigte er sich schon früh mit Fotografie, Film, Zeichnen und Texten. Zu vielSeitig bringt er den in der Pandemie fertig geschriebenen Roman L‘arc di Marianna mit, in dem er von der (Lebens-)Reise des jungen Steinpoliers Cosimo erzählt. Die Idylle des italienischen Friauls zerbricht, als im Frühjahr 1976 ein Erdbeben die Gegend heimsucht. Die schwangere Marianna, Cosimos große Liebe, ist seither verschollen. Der Protagonist begibt sich auf die Suche nach ihr, die zugleich zur Suche nach Sinn und nach Arbeit wird und ihn quer durch Europa bis in ein kleines Großherzogtum führt.

Backs fantasievolle Erzählwelten bringen entlegene Orte nahe, konstruieren Alltagswirklichkeiten und führen darüber hinaus humanistische Überlegungen und Werte zusammen. In L‘arc di Marianna befasst er sich mit den immer aktuellen und emotionalen Themen Emanzipation, Herkunft, Auswanderung, Würde und Identität.

Jean Back ist Direktor des Centre national de l’audiovisuel in Luxemburg. Sein Hobby ist Flanieren, das aufmerksame Gehen durch Orte und Städte, das er auch in Siegen praktizieren wird – mit Kamera. Mal schauen, welche fotografisch-schriftstellerische Sicht er auf die Krönchenstadt gewinnt. Schließlich sieht man sich besser in den Augen der anderen.

Eintritt: 7,- €

 

 

Bücher:Brunch Crauss trifft Safiye Can

Bücher:Brunch Crauss trifft Safiye Can

Sonntag, 06.11.2022

10.30 Uhr | Kulturhaus Lÿz

Mit der Matinee Bücher:Brunch am Sonntagvormittag startet ein neues literarisches Format im Lÿz und feiert seine Premiere im Rahmen von vielSeitig. Europäisches Literaturfestival Siegen. Dabei trifft der Siegener Dichter Crauss, deutschlandweit bekannt geworden durch seine Videoclip-Ästhetik in der Lyrik sowie durch das Projekt Gesprochene Lieder, Lyriker, Liedermacher und Literaten, spricht übers Texte schreiben und Musik machen, gibt Einblicke in Schreibwerkstätten und das Leben als dichtender und/oder singender Poet.

Zum Auftakt kommt Safiye Can ins Lÿz. Die Tochter tscherkessischer Eltern studierte u. a. Philosophie, schreibt Lyrik und Prosa, übersetzt aus dem Türkischen und hat ihren aktuellen Gedichtband Poesie und Pandemie dabei. Darin beschäftigt sich die Trägerin des Else-Lasker-Schüler-Lyrikpreises mit den unterschiedlichen Pandemien, von denen die Welt befallen ist und zeigt schwere Krankheitsverläufe auf: Diskriminierung, Rassismus, Benachteiligung von Frauen, Covid-19, aber auch und vor allem die Liebe. Safiye Cans Gedichte fragen danach, was diese Pandemien mit uns machen, sie spüren dem nach, was diese uns vor Augen führen – oder führen sollten. Windlicht für dunkle Tage heißt ein Kapitel in Safiye Cans neuem Band, ein Bild dafür, was diese Gedichte sind, was Lyrik sein kann.

Für den morgendlichen Kaffee im Lÿz ist gesorgt.

Eintritt: 7,- €

 

 

Lesung „Pembo – Halb und halb macht doppelt glücklich!“

Lesung „Pembo – Halb und halb macht doppelt glücklich!“

Freitag, 04.11.2022

9.30 Uhr | Kulturhaus Lÿz

Ein humorvoller Kinderroman über eine türkisch-deutsche Familie und ein Mädchen, das in zwei Welten zu Hause ist / für Leserinnen und Leser ab 8 Jahren

Einfühlsam, mit vielen schrägen Ideen und viel Humor erzählt Ayşe Bosse von dem Mädchen Pembo, das es aus einem rundum zufriedenen Alltag in einem türkischen Dorf nach Hamburg verschlägt. Lustig findet sie das nicht. Sie liebt die Sonne, das Meer und die Freunde in ihrer türkischen Heimat. Aber ihr türkischer Vater übernimmt nun mal den Laden seines verstorbenen Onkels und ihre deutsche Mutter will ein Studium beginnen. Angekommen in Deutschland ist für sie zunächst alles grau und fremd. Sie kennt niemanden. Sie fühlt sich zerrissen zwischen Hier und Dort. Und auch das neue Geschäft von Papa Mustafa bleibt zunächst ein Flop, und es so aussieht, als ob Familie Mutlu zurück in die Türkei muss. Doch dann entdeckt Pembo, wieviel Kraft und wieviel Herz sie hat, um auf das Neue zuzugehen. Sie und ihre neuen Freundinnen und Freunde haben eine Idee …

Ayşe Bosse gelingt es meisterlich, von Pembos emotionalem Auf und Ab zu erzählen. Mit einem Schuss träumerischer Magie macht sie aus ihrer Geschichte ein modernes Großstadtmärchen. Und die ebenso zarten wie ausdrucksstarken Tuschezeichnungen von Ceylan Beyoğlu runden das Ganze wunderschön ab.

Übrigens: Jedes Kapitel startet mit einem Mini-Kurs Türkisch für Anfänger!

60 Minuten ׀ Eintritt: 3,- € ׀ Begleitpersonen der Schule haben freien Eintritt | Schulen bitte anmelden unter 0271/333-2447

 

 

Fotoausstellung

Fotoausstellung

„Was ist für dich „zu Hause? Wo ist Dein Herz? Wo Dein Kopf? Mit diesen Fragen haben sich die Menschen im Siegener Quartier Fischbacherberg beschäftigt, Auf dem Fischbacherberg leben viele Menschen die ihr altes zu Hause aufgegeben und sich auf den Weg gemacht haben, für sich und ihre Familie ein neue zu Haus zu finden. Diese Fotoausstellung möchte zeigen, wie unterschiedlich die Idee von „zu Hause“ für jeden von uns sein kann, an welche Dinge sich Menschen die ihre „Heimat“ verlassen haben, erinnern und ob sie hier, in Siegen oder „auf dem Fischi“ ein neues zu Hause gefunden haben.

Es hat uns sehr viel Spaß gemacht, diese Ausstellung mit allen Beteiligten vorzubereiten, ihre Geschichten zu hören und so noch mal eine ganz andere Vorstellung von „zu Hause“ oder davon was „zu Hause“ sein kann, zu bekommen.

Es wird einen musikalische Begleitung geben, Snacks und Getränke ebenfalls.

 Beginn ist um 10.00 Uhr

 

 

 

 

Niedrigschwelliger Deutschkurs

Niedrigschwelliger Deutschkurs

Der Unterricht findet immer dienstags von 9 bis 12 Uhr statt.
Anmeldung bei Anna Butzek, Integrationsagentur

E-Mail: anna.butzek@diakonie-sw.de

WANN? 06. September 2022

WO? KIQ, Koblenzer Str. 90, 57072 Siegen

Der Kurs findet unter Einhaltung der aktuellen Corona-Maßnahmen statt.

Der Kurs ist kostenlos, Kinderbetreuung nach Absprache ist möglich.

Weitere Informationen auch telefonisch unter 0271/5003-101 möglich.