Demokratiekonferenz 2022

Demokratiekonferenz 2022

Donnerstag, 24.11.2022

Zeit: 15.00 Uhr

Ort: BlueBox Siegen, Sandstr. 54, 57072 Siegen

Für die Ukraine und ihre Bürger*innen geht es in diesen Tagen um ihr Überleben. Wie die Referentin Dr. Iryna Solonenko schreibt, geht es bei der Verteidigung der Ukraine jedoch auch um die „Zukunft der Demokratie auf dem europäischen Kontinent und weltweit“.

P r o g r a m m

  • 15.00 Uhr: Ankommen
  • 15.15 Uhr: Begrüßung
  • 15:30 Uhr: Grußwort: Andree Schmidt, Sozialdezernent der Stadt Siegen
  • 15.45 Uhr: Vortrag: „Russlands Angriffskrieg und der Kampf der Ukraine für die Freiheit: Bedeutung des Ausgangs des Krieges für Demokratie weltweit“, Dr. Iryna Solonenko, Zentrum Liberale Moderne
  • 16.45 Uhr: Kaffeepasue
  • 17:00 Uhr: Impulsvortrag: Hilfe für die Ukraine, Dr. Tatjana Havlin, Friedensgruppe Siegen
  • 17.30 Uhr: Diskussionsrunde Integration und demokratische Teilhabe – Perspektiven für Ukrainer*innen in unserer Region
  • 18.30 Uhr: Gemütlicher Ausklang

Anmeldung bitte bei: L.bleckmann@caritas-siegen.de

Die Teilnahme ist kostenlos!

18. Interkulturelle Seniorenbegegnung

18. Interkulturelle Seniorenbegegnung

Donnerstag, 05.11.2022

Zeit: 16.00 Uhr

Ort: Spanisches Zentrum, St. Michaelstr. 3, 57072 Siegen

P r o g r a m m

  • Musikalische Einstimmung: Daniel Ibáñez García Musiker und Daniel Rivas López, Dipl. Musiker
  • Begrüßung
  • Kaffeezeit
  • Vortrag „Gefahren erkennen und umgehen bei Handy und Internet“.

Referenten:  José Sobrino Ramírez, Susanne Otto, Kriminalhauptkommissarin Leiterin des Kriminalkommissariats „Prävention u. Opferschutz“ bei der Kriminalpolizeibehörde Siegen-Wittgenstein berichtet aus kriminalpräventiver Sicht

Musikbeitrag: Daniel Ibáñez García (Dipl. Musiker) und Daniel Rivas López, (Dipl. Musiker)

Gemütliches Beisammensein

Durch das Programm führt Alfonso López García.

Eintritt frei! Um Antwort bis zum 03.11.2022 wird freundlichst gebeten. E-Mail: isn-siegen@online.de

 Änderungen vorbehalten.

Online-Veranstaltungsreihe: Demokratie auf dem Prüfstand

Online-Veranstaltungsreihe: Demokratie auf dem Prüfstand

Unsere Demokratie muss jeden Tag neu mit Leben gefüllt werden. Sie braucht Menschen, die demokratische Kultur vor Ort leben und sie gestalten. Diese Menschen zu stärken, ist das Ziel des Bundesprogramms „Demokratie leben!“. In diesem Rahmen veranstaltet die Partnerschaft für Demokratie des Rhein-Kreis Neuss drei Online-Veranstaltungen, die sich unter verschiedenen Aspekten mit Gefährdungstendenzen, aber auch Chancen der Demokratie beschäftigen.

Stammtischparolen kontern – Zivilcourage im Alltag lernen: Donnerstag, 20.10.2022, 18:00 bis 19:30 Uhr

Demokratie aktiv gestalten – Formen und Inhalte der Beteiligung: Donnerstag, 27.10.2022, 18:00 bis 19:30 Uhr

Hate Speech und Fake News – demokratiegefährdend?: Donnerstag, 03.11.2022, 18:00 bis 19:30 Uhr

Nähere Details zu den Veranstaltungen stehen auf dem Flyer.

Die Veranstaltungen sind kostenfrei und können auch einzeln gebucht werden.

Die Anmeldungen bitte per Mail an: natasa.sirigu@cariats-neuss.de

Lesung: „L‘arc di Marianna – von Liebe, Sinn und Leben“

Lesung: „L‘arc di Marianna – von Liebe, Sinn und Leben“

Sonntag, 06.11.2022

18 Uhr | Café Flocke

Mit Jean Back kommt einer der Preisträger des renommierten European Union Prize for Literature (EUPL) zu vielSeitig. In Luxemburg geboren, beschäftigte er sich schon früh mit Fotografie, Film, Zeichnen und Texten. Zu vielSeitig bringt er den in der Pandemie fertig geschriebenen Roman L‘arc di Marianna mit, in dem er von der (Lebens-)Reise des jungen Steinpoliers Cosimo erzählt. Die Idylle des italienischen Friauls zerbricht, als im Frühjahr 1976 ein Erdbeben die Gegend heimsucht. Die schwangere Marianna, Cosimos große Liebe, ist seither verschollen. Der Protagonist begibt sich auf die Suche nach ihr, die zugleich zur Suche nach Sinn und nach Arbeit wird und ihn quer durch Europa bis in ein kleines Großherzogtum führt.

Backs fantasievolle Erzählwelten bringen entlegene Orte nahe, konstruieren Alltagswirklichkeiten und führen darüber hinaus humanistische Überlegungen und Werte zusammen. In L‘arc di Marianna befasst er sich mit den immer aktuellen und emotionalen Themen Emanzipation, Herkunft, Auswanderung, Würde und Identität.

Jean Back ist Direktor des Centre national de l’audiovisuel in Luxemburg. Sein Hobby ist Flanieren, das aufmerksame Gehen durch Orte und Städte, das er auch in Siegen praktizieren wird – mit Kamera. Mal schauen, welche fotografisch-schriftstellerische Sicht er auf die Krönchenstadt gewinnt. Schließlich sieht man sich besser in den Augen der anderen.

Eintritt: 7,- €