Freitag, 04.11.2022

9.30 Uhr | Kulturhaus Lÿz

Ein humorvoller Kinderroman über eine türkisch-deutsche Familie und ein Mädchen, das in zwei Welten zu Hause ist / für Leserinnen und Leser ab 8 Jahren

Einfühlsam, mit vielen schrägen Ideen und viel Humor erzählt Ayşe Bosse von dem Mädchen Pembo, das es aus einem rundum zufriedenen Alltag in einem türkischen Dorf nach Hamburg verschlägt. Lustig findet sie das nicht. Sie liebt die Sonne, das Meer und die Freunde in ihrer türkischen Heimat. Aber ihr türkischer Vater übernimmt nun mal den Laden seines verstorbenen Onkels und ihre deutsche Mutter will ein Studium beginnen. Angekommen in Deutschland ist für sie zunächst alles grau und fremd. Sie kennt niemanden. Sie fühlt sich zerrissen zwischen Hier und Dort. Und auch das neue Geschäft von Papa Mustafa bleibt zunächst ein Flop, und es so aussieht, als ob Familie Mutlu zurück in die Türkei muss. Doch dann entdeckt Pembo, wieviel Kraft und wieviel Herz sie hat, um auf das Neue zuzugehen. Sie und ihre neuen Freundinnen und Freunde haben eine Idee …

Ayşe Bosse gelingt es meisterlich, von Pembos emotionalem Auf und Ab zu erzählen. Mit einem Schuss träumerischer Magie macht sie aus ihrer Geschichte ein modernes Großstadtmärchen. Und die ebenso zarten wie ausdrucksstarken Tuschezeichnungen von Ceylan Beyoğlu runden das Ganze wunderschön ab.

Übrigens: Jedes Kapitel startet mit einem Mini-Kurs Türkisch für Anfänger!

60 Minuten ׀ Eintritt: 3,- € ׀ Begleitpersonen der Schule haben freien Eintritt | Schulen bitte anmelden unter 0271/333-2447

 

 

Weitere Einträge: